Nachhaltigkeit

ALCOMEX in einer nachhaltigen Wirtschaft

Die globale Erwärmung ist eine enorme Herausforderung für die Welt. Die Emissionen von Treibhausgasen wie  CO2 und Methan müssen signifikant reduziert werden, nicht nur um den Klimawandel aufzuhalten, sondern auch die daraus resultierenden negativen Effekte. Auf dem Pariser Klimaabkommen verpflichteten sich 200 teilnehmende Länder die globale Erwärmung auf max. 2 °C zu begrenzen,  vorzugsweise auf 1,5 °C.  Alcomex sieht dies als ein wichtiges Thema an, bei dem wir unsere Verantwortung zusammen mit unseren Stakeholdern übernehmen.

Die Energiewende bietet die Chance,  dass Alcomex eine führende Vorbildfunktion in der Federnindustrie übernimmt. Dies kann uns gelingen, wenn wir die Energiewende nicht als das Ende eines Industriezeitalters betrachten, sondern als Beginn einer neuen und nachhaltigen Wirtschaft. Wir möchten Teil dieses Übergangs sein und sind der festen Überzeugung, dass dies die richtige Richtung für alle unsere Stakeholder ist.
Und für unseren Planeten!

 

Evolutionärer Ansatz und Ziele bis 2030:

Wir haben einen evolutionären, schrittweisen Ansatz gewählt durch die Integration der Kohlenstoffreduktion als Hauptbestandteil der Alcomex-Strategie. Unsere Ziele stimmen mit denen des Pariser Klimaabkommens überein. Wir streben für die Alcomex-Gruppe eine jährliche Reduzierung der CO2-Emissionen um 5% an. Wir

haben folgende Schritte definiert, um diese Ziele zu erreichen:

  1. Wie: Die CO2-Neutralität wird erreicht, indem der CO2-Fußabdruck berechnet und durch eine Kombination von internen Effizienzmaßnahmen und durch die Unterstützung externer Emissionsminderungsprojekte reduziert wird.
  1. Messen: Von allen Tochterunternehmen werden Daten gesammelt und die CO2-Emissionen berechnet .
  2. Definieren: Wir definieren, für welchen Geschäftsbereich, die CO2-Neutralität, im Laufe der Zeit möglich ist.
  3. Ziel: Ziel ist die CO2-Reduktion im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen.
  4. Reduzieren: Durchführung interner Emissionsreduzierungen, z.B. Energieeffizienzprogramme
  5. Kommunizieren: Wir kommunizieren mit allen Stakeholdern eine authentische, klare und glaubwürdige Botschaft.

 

Pläne und Aktionen:

Obwohl unser Ansatz evolutionär ist, haben wir bereits im Jahr 2019 damit begonnen, den Alcomex-CO2-Fußabdruck für alle unsere Unternehmen für die Jahre 2018, 2019 und 2020 aufzuzeichnen. Ebenso wurden
Pläne erstellt, um mit der CO2-Reduzierung zu beginnen.

 

Bereits geschafft:  Bäume gepflanzt!

Die Messung der Alcomex-CO2-Emissionen für 2019 wurde anhand der Vorgaben der Climate Neutral Group durchgeführt.

Diese Gruppe hat im Jahr 2019  einen Fortschrittsbericht veröffentlicht. Danach haben wir die CO2-Emissionen von 2019 durch das Pflanzen von 6.800 Bäumen in Spanien und Texas ausgeglichen, in Zusammenarbeit mit der Land Life Company (landlifecompany.com). Diese Organisation hat sich zur Aufgabe gestellt, 2 Milliarden Hektar degradiertes Land in der Welt durch Anpflanzen von Bäumen wiederherzustellen. So kann CO2 in Wälder verwandelt und Kohlenstoff aus der Atmosphäre gezogen werden.

Wir wissen, dass es viel zu tun und noch viel zu erreichen gibt, aber wir freuen uns, dass wir mit der Unterstützung von Experten die Alcomex-Klimareise begonnen haben! Wachsendes Bewusstsein, Maßnahmen, Ziele, Verbesserungen und Umsetzungen – hierzu möchten wir Sie einladen, um gemeinsam mit uns diese neue und nachhaltige Wirtschaft Wirklichkeit werden zu lassen!

 

logo alcomex