Alcomex

Your partner in springs

Show/hide menu

Tag Archive: alcomex

  1. HZ Solutions rüstet sich für die Zukunft und entscheidet sich für Zuverlässigkeit und Effizienz mit einer neuen Entgrat- und Poliermaschine von Rösler.

    Kommentare deaktiviert für HZ Solutions rüstet sich für die Zukunft und entscheidet sich für Zuverlässigkeit und Effizienz mit einer neuen Entgrat- und Poliermaschine von Rösler.

    HZ Solutions b.v. ist ein Unternehmen mit Sitz in Hilvarenbeek, im Süden der Niederlande. HZ Solutions ist auf die Entwicklung von Feder- und Befestigungslösungen für Kunden spezialisiert. Das bedeutet, dass wir den Kunden helfen, indem wir neue Lösungen für ihre Probleme entwickeln und maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Die von HZ Solutions entwickelten Produkte, wie z.B. Draht-, Stanz- und Befestigungsprodukte, werden im eigenen Haus vom Reißbrett aus unter Einsatz umfangreicher technischer Kenntnisse und Erfahrungen hergestellt. Um Kunden gut bedienen zu können, ist es wichtig, dass HZ Solutions über die richtige Technik verfügt und für die Zukunft gerüstet ist.

    Um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben, entschied sich HZ Solutions für einen Austausch des Rundvibrators von Rösler. Diese Maschine ist schon lange im Einsatz, konnte aber aufgrund des zunehmenden Umfangs der Entgratungsarbeiten nicht mehr eigenständig betrieben werden. Daher musste in eine neue Maschine investiert werden.

    Nach sorgfältigen Recherchen und Vergleichen entschied sich HZ Solutions erneut für eine Maschine der Marke Rösler. Die vorhandene Maschine wurde überholt und für die Zukunft vorbereitet. Durch die Investition sowohl in die bestehende als auch in eine neue Entgrat-/Poliermaschine wurde die Kapazität stark erweitert. So kann HZ Solutions seine Kunden weiterhin bei der Entwicklung neuer Lösungen unterstützen. Um den Prozess so weit wie möglich zu automatisieren, wurde außerdem ein Förderband zwischen der Entgrat-/Poliermaschine und dem Trockner installiert. Dadurch können die Produkte automatisch transportiert werden. Siehe beigefügte Zeichnung und Fotos.

    Neben der Förderung der Arbeitskapazität legte HZ Solutions auch besonderes Augenmerk auf die Schaffung einer sichereren Arbeitsumgebung für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So wurden beispielsweise Deckel angebracht, um Staubemissionen und Lärmpegel so weit wie möglich zu reduzieren. Außerdem wurde in eine Absauganlage sowohl für den neuen Entgratungsraum als auch für die Nachbehandlungsräume investiert. Durch diese Absaugung werden der verbleibende Staub, Dampf und Rauch sowie die Farbdämpfe und Schweißdämpfe im Wärmebehandlungsraum so weit wie möglich abgesaugt. Dank dieser Maßnahmen hat HZ Solutions bessere Arbeitsbedingungen geschaffen.

    Opstelling-trommelstraat-vanuit-de-droger-met-geloten-geluid-deksel
    Opstelling-trommelstraat-vanuit-de-droger-met-open-geluid-dempende-deksels

    Entgratungs- und Polieranlage wird installiert.

    Wir freuen uns sehr, dass die neue Entgrat- und Polieranlage nun installiert ist. Nachstehend finden Sie einige technische Daten der neuen Rösler Entgrat-/Poliermaschine Typ R 125 EC und der Naaykens Absaugmaschine Serie 510, Typ B:

    Rösler Entgrat-/Poliermaschine Typ R 125 EC:

    –     extrem verschleißfeste, heißgegossene Rösler Polyurethan-Beschichtung, mit der HZ jahrelang störungsfrei und ohne zusätzliche Wartungskosten produzieren kann

    –     manueller Trennschieber, sorgt für eine beschädigungsfreie Trennung, auch bei empfindlichen Produkten

    –     in Kombination mit dem schnell abnehmbaren Trennschieber sind die Entgratmaschinen vom Typ EC universell einsetzbar

    –     flexiblere Einsatzmöglichkeiten als Maschinen mit einer fest installierten Trennklappe, wodurch auch größere Produkte verarbeitet werden können

    Naaykens Absaugung Serie 510, Typ B:

    –         direkter Antrieb. Laufrad auf der Motorwelle montiert.

    –         einseitig saugender Zentrifugalventilator

    –         vertikale Luftableitung über verschiedene Filter

    –         Absaugleistung: 2.600 m³/h

    –         Geräuschpegel: 49 dB(A)

    Farbdampf- & Schweißrauchabsaugung:

    –         Arbeitsbereich: 2 m, Durchmesser des Absaugarms 160 mm

    –         Absaugleistung: 850 m³/h

    –         Geräuschpegel: 67 dB(A)

    –         dank der HEPA-Filter kann die gefilterte warme Luft zurück in den Raum geblasen werden, wodurch ein Wärmeverlust im Raum verhindert wird

    Weitere Informationen über HZ Solutions finden Sie auf unserer Website: www.hzsolutions.de

  2. Produktionserweiterung bei Alcomex India wird auch den US-Markt für Garagentorfedern beliefern

    Kommentare deaktiviert für Produktionserweiterung bei Alcomex India wird auch den US-Markt für Garagentorfedern beliefern
    alcomex-india-us

    Alcomex will supply in the US (United States of America)

    In den USA hat fast jedes amerikanische Haus eine Garage. Daher ist der Markt für private Garagen-Sektionaltore auf diesem Kontinent enorm. Zusammen mit der steigenden Nachfrage nach Sektionaltoren aus dem industriellen Bausektor ist der amerikanische Markt für Garagentorfedern etwa viermal so groß wie der europäische. Dies ist eine Gelegenheit, die Alcomex erfolgreich nutzen wird.

    Die Herstellung von Garagentorfedern zählt zu den wichtigsten Fachgebieten der Alcomex Group. Alcomex stellt sowohl standardisierte als auch kundenspezifische Torsions– und Zugfedern für Garagentore her. Die maßgefertigten Garagentorfedern werden im niederländischen Opmeer und in Marki, Polen, hergestellt.

    Torsion-overhead-doorspring-North-America-1

    Herstellung von Standard-Garagentorfedern 

    Seit 2008 stellt Alcomex standardisierte Garagentorfedern in Pune, Indien, her, wo die indische Tochtergesellschaft über eine 10.000 Quadratmeter große Produktionsstätte verfügt. Der Großteil des produzierten Volumens wird nach Europa exportiert. Die indische Fabrik hat seit ihrem Start ein konstantes Wachstum erlebt und produziert jährlich etwa ein Drittel unseres weltweiten Volumens an Garagentorfedern. Die Produktionsstätte beschäftigt etwa 90 hochqualifizierte Arbeitskräfte, die im Zweischichtbetrieb tätig sind.

    Alcomex-India-Team

    Neue Produktionslinie und neues Lager

    Alcomex hat eine bedeutende Investition in Indien getätigt, um die Produktion und das Lager zu erweitern und so das vorhandene Potenzial auf dem US-Markt optimal nutzen zu können. Im zweiten Quartal 2023 wird eine neue Produktionslinie in Betrieb genommen, die neue Wickel-, Form- und Montagemaschinen sowie Anlagen zum Lackieren, Pulverbeschichten, Bedrucken und Wachsen umfasst. Dies sind jedoch nur einige Beispiele für die neuen Maschinen und Anlagen. Ende des Jahres steht auch ein neu gebautes, 2.500 Quadratmeter großes Lager zur Verfügung, um die Garagentorfedern vor dem Versand zu lagern. Die Expansion bringt natürlich auch zahlreiche neue Beschäftigungsmöglichkeiten mit sich.

    new-factory-alcomex-india

    Jelle van Vliet & Conrad Hietink, Geschäftsführer von Alcomex, kommentieren die Investitionen::

    Die Investition in Indien beläuft sich auf etwa 1,9 Mio. Euro und wird unsere Kapazitäten mehr als verdoppeln und den Weg für einen erfolgreichen Eintritt in den nordamerikanischen Markt ebnen.

  3. Rückmeldung von einem Kunden: Aseco

    Kommentare deaktiviert für Rückmeldung von einem Kunden: Aseco

    Die nachhaltige Abwrackung von Frachtschiffen

    Ein Blick hinter die Kulissen

    Frachtschiffe haben eine lange Lebensdauer. Sie können jahrzehntelang eingesetzt werden, bevor sie erneuert werden müssen. Aber auch bei diesen enormen Schiffen kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem sie ausgemustert werden müssen. Tonnen von Stahl zu entsorgen ist jedoch keine leichte Aufgabe. Oft werden sie einfach versenkt. Frank Geerdink, Direktor von Aseco Europe B.V., hat eine nachhaltige Lösung für dieses Problem gefunden.

    Um dieses Projekt zu ermöglichen, hat Aseco mit dem Unternehmen CMT zusammengearbeitet.  In der CMT-Werft werden ausgemusterte Schiffe mit Hilfe von großen Schneidewerkzeugen in verschiedene Teile zerlegt. Am Ende dieses umfangreichen Prozesses bleiben nur noch große Metallstücke übrig. Einige dieser Teile können wieder zu Stahl geschmolzen werden, andere werden zu recycelten Produkten verarbeitet. Aseco gelingt es sogar, aus einigen Resten Energie zu gewinnen! 

    Die Hauptvorteile dieser Art der Abwrackung von Schiffen sind:

    ● Es ist eine 100%ige Lösung für die Umwelt, die Natur und die Menschen. 

    ● Es reduziert den CO2-Ausstoß und verringert die Luft- und Wasserverschmutzung.

    ● Es kann eine sichere Umgebung geschaffen werden, ohne dass ein Schiff direkt im Meer zerlegt werden muss (was oft zu Verschmutzung führt). 

    ● Es handelt sich um ein automatisiertes System, das keine schwere körperliche Arbeit von Arbeitskräften erfordert.

    Sind Sie neugierig auf diesen Zerlegungsprozess? Sehen Sie sich das Video unten an

    https://vimeo.com/728589256

    Die Aufgabe 

    Im Jahr 2018 hat Aseco diese Herausforderung an Alcomex herangetragen. Das Projekt wurde vom Team mit großer Begeisterung aufgenommen. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil für Alcomex. Die Möglichkeit, mit Aseco an einem so wichtigen Projekt zusammenzuarbeiten, passt also perfekt zu uns.

    Aseco benötigte sehr spezifische Druckfedern, die zwischen großen Stahlkugeln platziert wurden. Ohne diese Federn konnte der mechanische Prozess nicht funktionieren. Außerdem mussten sie schmutzabweisend sein, um den Demontageprozess wirtschaftlich zu gestalten. Damit ein direktes Zerlegen möglich ist, müssen die Federn hohe Kräfte aushalten. Ein derart komplexes Projekt erfordert eine maßgeschneiderte Lösung; eine Dienstleistung, die Alcomex anbietet.

    Bevor das Projekt in Angriff genommen werden konnte, benötigten Aseco und CMT International Genehmigungen und Subventionen. Aufgrund der Komplexität des Projekts dauerte es mehrere Jahre, bis alle Anforderungen erfüllt waren. Glücklicherweise wurde im Jahr 2022 die Genehmigung erteilt, und das Projekt konnte endlich beginnen.

    Die Lösung 

    Bevor Alcomex mit der Produktion beginnen konnte, musste eine Reihe von Geheimhaltungsvereinbarungen (NDA’s) unterzeichnet werden. Da sich das Projekt noch in der Anfangsphase befand, musste die Vertraulichkeit sichergestellt werden. Nach der Unterzeichnung begann Alcomex jedoch mit der Herstellung der von Aseco benötigten Federn. Durch den Einbau der Federn in einem bestimmten Abstand zueinander war es möglich, die Schiffe zu zerlegen.

    FFrank Geerdink, Direktor von Aseco über Alcomex.

    ‘Der ausschlaggebende Faktor für die Zusammenarbeit mit Alcomex war die Art der Kommunikation. Sie verstanden in kürzester Zeit, was wir für unsere ersten Tests benötigten. Die Tatsache, dass sie in der Lage waren, die von uns benötigten Produkte genau zum richtigen Zeitpunkt anzufertigen, ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir das richtige Unternehmen für die Zusammenarbeit gewählt haben.

    Sind die Alcomex-Federn wichtig? Zweifellos! Obwohl 5 andere Unternehmen ihre Federn zum Test geschickt haben, war die klare und konkrete Art der Kommunikation von Alcomex bei weitem überlegen.

  4. Alcomex erweitert sein e-commerce Angebot um 900 neue Standard-Lagerfedern

    Kommentare deaktiviert für Alcomex erweitert sein e-commerce Angebot um 900 neue Standard-Lagerfedern

    Alcomex arbeitet stetig daran, seinen Kunden einen besseren Service zu bieten. Nicht nur im direkten Kontakt, sondern auch online. Wir arbeiten hart um kontinuierlich unsere e-commerce Erfahrung zu verbessern. Nicht nur für eine Kundenerfahrung in unserem Webshop, sondern auch um eine bessere und größere Produktpalette online anbieten zu können. Alcomex wurde Teil der Lesjöfors Gruppe. Diese Partnerschaft bringt uns eine Menge Möglichkeiten und Projekte zum Zusammenwirken. Das Erste Projekt ist das hinzufügen von 900 Standard-Lagerfedern in unseren Onlineshop.

    Welche Produkte fügen wir hinzu?

    Wir erweitern unser webshop Angebot mit mehr als 900 neuen Produkten in den folgenden Kategorien:

    • Konische Druckfedern
    • Tonnenfedern
    • Zugfedern mit drehbaren Schlaufen
    • Gewindeanschlüsse
    • Doppelte Torsionsfedern
    • Federring Typ A
    • Federring Typ B
    • Federring Typ C

    Außerdem erweitern wir unser Angebot mit einer großen Anzahl an neuen Produkten zu unseren schon bestehenden Torsions- und Tellerfedern. Mit diesen Verbesserungen in unserer Produktpalette können wir unseren Privat- und Geschäftskunden eine noch besser passende Feder für ihren Nutzen finden.

    Alcomex new standard springs pay conical springs
    Alcomex new standard springs pay conical springs extension-spring

    Eine optimale Nutzererfahrung

    Um sicherzustellen das unser Bestellprozess so einfach wie möglich ist, haben wir zwei neue Funktionen auf unserer e-commerce Plattform.

    Zahlen auf Rechnung (für Unternehmen)

    Ab jetzt ist es möglich für Geschäftskunden (mit oder ohne einen Account) auf Rechnung zu zahlen. So kann ihr Unternehmen die Produkte schneller als zuvor bekommen.

    Alcomex new standard springs pay

    Kein Resultat? Bekommen Sie eine kundenspezifische Feder

    Sie suchen die richtige Feder für ihre Applikation, aber finden nichts Passendes? Kein Problem. Sie können jetzt einfach eine kundenspezifische Feder mit einem Formular in unserem Webshop. Wenn Sie das Formular ausfüllen, kommen Sie in Kontakt mit unserem Sales Engineering Team, die Ihnen bei dem Prozess helfen, die richtige Feder für Ihre Applikation zu erstellen.

    carsprings

    Indem wir unser Produktportfolio auf fast 5.000 Federn erweitern – die wir direkt ab Lager liefern können – und eine bessere Online-Kundenerfahrung bieten. Wir sind bestrebt, die ständig steigende Online-Nachfrage nach Industriefedern mit der bestmöglichen Qualität und einem hohen Serviceniveau zu erfüllen.

  5. Eine Sonderausgabe unseres Wired Magazine: 30 Jahre Alcomex. Lesen Sie es jetzt!

    Kommentare deaktiviert für Eine Sonderausgabe unseres Wired Magazine: 30 Jahre Alcomex. Lesen Sie es jetzt!

    Exceeding expectations ist die Grundlage für den Erfolg von Alcomex.

    Das Übertreffen von Erwartungen ist die Grundlage für den Erfolg von Alcomex.

    In der neuesten Ausgabe unseres Wired Magazine blicken wir mit Stolz auf unsere 30-jährige Geschichte zurück. 

    Für uns geht es darum, dass wir zwar mit Stolz auf unsere 30-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken, uns aber bewusst sind, dass das Geheimnis unseres Erfolgs in dem ständigen Bestreben liegen sollte, die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen und an jedem neuen Tag zu versuchen, unsere Leistung noch zu verbessern. 30 Jahre Wachstum sind eine große Leistung, aber sie bedeuten wenig, wenn wir morgen einen unserer Kunden enttäuschen. Zum Beispiel durch verspätete Lieferung, schlechte Qualität, nicht wettbewerbsfähige Preise oder einen mangelhaften Kundendienst. 

    Das ist der Grund, warum wir jetzt die Gelegenheit ergriffen haben, die Marke Alcomex neu zu gestalten, indem wir unsere Unternehmenswerte, Mission, Vision und Kultur überarbeiten. Wir möchten jetzt und in Zukunft als das Unternehmen bekannt sein, das stets versucht, die Erwartungen von Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Teilhabern und lokalen Einrichtungen zu übertreffen. Dabei berücksichtigen wir die Auswirkungen, die wir auf den Planeten haben, auf dem wir leben. Das ist ein ambitioniertes Ziel und eine große Herausforderung. Aber wir wissen, dass das Geheimnis unseres Erfolgs in der Zusammenarbeit mit zufriedenen Kunden und in langfristigen Partnerschaften liegt.

    „Wir möchten jetzt und in Zukunft als das Unternehmen bekannt sein, das stets versucht, die Erwartungen von Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Aktionären und der lokalen Einrichtungen zu übertreffen. Dabei berücksichtigen wir die Auswirkungen, die wir auf den Planeten haben, auf dem wir leben.“

    Alcomex auf Erfolgskurs

    Bisher liegt das Wachstum der Alcomex Springs Group über den Erwartungen. Wer hätte gedacht, dass wir Torfedern für den US-Markt liefern können? Jetzt machen wir dies, und zwar in großen Mengen. Wir können dies dank einer strategischen Entscheidung umsetzen, die wir vor 15 Jahren mit dem Beginn unserer Niederlassung in Indien getroffen haben. Alcomex befindet sich in einer guten Position für weiteres Wachstum. Die Grundlage dafür bilden eine schnell wachsende E-Commerce-Plattform, erhebliche Investitionen in Maschinen und Anlagen sowie zusätzliche neue Mitarbeiter, die unsere internationalen Teams verstärkt haben.

    Erfolgspyramide

    Unsere Strategie ist fest mit den fünf Werten unserer Erfolgspyramide verbunden, einem Geschäftsmodell, das wir seit einigen Jahren konsequent anwenden: Produktqualität, Zuverlässigkeit, der richtige Preis, Flexibilität und innovative technische Lösungen. Jede einzelne Entscheidung wird vor dem Hintergrund dieser grundlegenden Prüfpunkte bewertet. So stellen wir sicher, dass wir immer versuchen, eine Richtung einzuschlagen, die für unseren wichtigsten Beteiligten von Vorteil ist: den Kunden.

    De Wired

    Wired ist unser Magazin, mit dem wir unsere Mitarbeiter, Kunden und andere Interessengruppen über wichtige Entwicklungen innerhalb der Alcomex Springs Group informieren. Wir berichten über Erfahrungen und eröffnen den Dialog für Ideen und Meinungsaustausch. 

    Nehmen Sie sich die Zeit, durch die acht Seiten zu blättern und alles zu erfahren, was Sie über unseren Leitsatz, unsere Vision und unsere Grundwerte wissen möchten, und hören Sie, was unsere Partner und Kunden zu sagen haben. Und vieles mehr…

  6. Alcomex Indien: Eine 15-jährige Reise mit kontinuierlicher Verbesserung

    Kommentare deaktiviert für Alcomex Indien: Eine 15-jährige Reise mit kontinuierlicher Verbesserung
    15 years alcomex india header

    Vorausschauend begannen die früheren Eigentümer von Alcomex, Fred Baas und René Kalkhuis, im Jahr 2005 mit der Suche nach einem Produktionsstandort für Federn in Indien. Die Entscheidung für Indien basierte auf der geografischen Lage, die ideal für künftige Marktentwicklungen ist, und auf der Möglichkeit, die Produktionskosten zu senken. Es war ein großes Projekt, da es bis dahin nur eine Produktionsstätte für Alcomex in Opmeer (NL) gegeben hatte. Nach Prüfung und Besichtigung verschiedener potenzieller Standorte in Ahmedabad, Chennai und Pune fiel die Wahl für die erste Produktionsstätte außerhalb Europas auf Pune. Pune liegt in der Nähe von Mumbai, der Handelshauptstadt Indiens, mit ihrem Tiefseehafen und internationalen Flughafen. Mit einer geplanten neuen Schnellstraße zwischen Pune und Mumbai hatte der Standort alle Aspekte, die sie suchten.

    Der Start in Pune

    Im Januar 2007 wurde der erste Mitarbeiter eingestellt, zusammen mit dem Geschäftsführer und einem Wirtschaftsprüfer. Nach Fertigstellung aller Unterlagen und Erhalt der Genehmigung durch die indische Regierung begann die „ALCOMEX SPRINGS PRIVATE LIMITED“ am 7. März 2007 ihre Reise.

    Im April 2007 wurden ein Büro und eine kleine Produktionsfläche im Weikfield-Industriekomplex in Sanaswadi Pune angemietet, und parallel dazu wurde die Suche nach einem Grundstück formell in Angriff genommen. Ausgewählt wurde ein Grundstück in der Nähe des Dorfes Talegaon Dhamdhere, 30 Kilometer nordöstlich von Pune. Da es sich um ein landwirtschaftlich genutztes Gebiet handelte, musste das Land von Grund auf neu erschlossen werden, d. h. es mussten Genehmigungen eingeholt, Wasser- und Stromanschlüsse geschaffen, Infrastruktur und Straßen ausgebaut werden.

    Im folgenden Monat wurden kleine Maschinen zum Schneiden und Schweißen angeschafft, und wir begannen mit der Produktion von Paletten. Weitere Maschinen, wie Pressen und Abwickler, und neue Mitarbeiter kamen hinzu. Die Palettenproduktion für den lokalen Markt schien in diesen frühen Tagen eine solide Möglichkeit zu sein positiv zu wirtschaften. Nachdem im Oktober 2007 die ersten CNC-Maschinen und Gabelstapler beschafft worden waren, begannen wir mit der Produktion von kleinen Industriefedern. Der erste Container mit Paletten wurde im November in die Niederlande verschifft, und einige Musterfedern wurden per Luftfracht zugestellt; wir waren im Geschäft!

     Alcomex Indien hat den Betrieb aufgenommen

    Im April 2008 wurde die Produktion von dem gemieteten Standort in unser neues (und jetziges) Werk verlegt, wo das Team mit der Installation der Wickelmaschinen, des Härteofens und der Anlage für Kugelstrahlen und Pulverbeschichtung begann. Die Produktion schritt voran und im Laufe der Jahre stiegen die Lieferungen langsam an.

    2010 kauften wir eine neue Wickelmaschine von einem nationalen Anbieter, die für die Herstellung von Schenkelfedern mit einem Drahtdurchmesser von bis zu 12 mm ausgerüstet ist. Drei weitere dieser Maschinen wurden 2011 an die Fabriken in den Niederlanden und Polen geliefert. Um die Kapazität zu erhöhen und die Qualität der Endbearbeitung der Schenkelfedern zu verbessern, wurde 2013 eine automatische Pulverbeschichtungsanlage mit Förderbandbetrieb installiert. In den folgenden Jahren sind wir auch in den indischen Federnmarkt eingestiegen und haben begonnen, treue Partner wie Gandhi Automations, Avians Automations und Metaflex zu beliefern.

    Im Jahr 2016 übernahmen Conrad Jan Hietink und Jelle van Vliet als neue Eigentümer die Leitung der Alcomex-Gruppe, und mit ihnen begann das Unternehmen eine neue Wachstumsreise. Der Fokus auf Verkauf und Expansionsprojekte führte zu einem schnellen Wachstum des Volumens in Pune. Um damit Schritt zu halten, wurden HDPE Stützrohre und Endkappen entwickelt, die auf integrierten Schneid- und Montagelinien hergestellt werden. Im Jahr 2018 wurde eine weitere Produktionsschicht eingeführt und die Anzahl der Mitarbeiter erhöht. Im Jahr 2020 wurden größere Investitionen getätigt: zwei neue Produktionslinien für Steckverbindungen, zwei größere Öfen, eine neue Flüssiggasanlage und eine neue Wickelmaschine für Drähte von 4 mm bis 12 mm.

    15-jähriges Jubiläum!

    Am 7. März 2022 feierten wir mit dem gesamten Team stolz unser 15-jähriges Bestehen. Das gesamte Team erlebte einen Tag voller Sport- und Tanzaktivitäten. Nach einem gemeinsamen Frühstück, gefolgt von einigen Reden, die die Vergangenheit (Sandeep Patil, Geschäftsführer), die Gegenwart (Jeroen Hosper, Geschäftsführer Operations Alcomex Group) und die Zukunft (Nitin Wagh, Architekt des neuen Gebäudes) herausstellten, wurde die neue Erweiterung des Büros feierlich eingeweiht und das Projekt für Gebäude „B“ mit einem traditionellen Spatenstich offiziell begonnen.

    15 years india
    15 years alcomex india

    In den ersten 15 Jahren ihres Bestehens hat die Alcomex Springs Pvt. Ltd. mehr als 1.750 Container in acht verschiedene Länder an zahlreiche Kunden exportiert. In diesem Jahr wurden die ersten Container nach Kanada und in die USA geliefert, so dass die brandneue 2.500 m2 große Anlage, die in der ersten Hälfte des Jahres 2023 fertiggestellt sein soll, benötigt wird, um mit der wachsenden Nachfrage Schritt zu halten. Die Investitionen in neue Wickelmaschinen, eine Kugelstrahl-, eine Pulverbeschichtungs-, weitere Wachs- und Verschließanlagen, Gabelstapler und Pressen werden die erforderliche Kapazität für die nächsten Jahre sicherstellen. 

    Abschließend möchte ich mich im Namen des gesamten Teams von Alcomex Springs Pvt. Ltd. bei allen Kollegen, Lieferanten und Kunden für ihr Engagement und ihre Unterstützung in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bedanken! Lassen Sie uns das Business wachsen.

    Sandeep Patil

    MD Alcomex India

logo alcomex