Druckfedern

Druckfedern

Druckfedern kaufen? Alle Druckfedern in diesem Katalog sind standardisiert. Alle notwendige Technischen Daten wurden bereits für Sie berechnet und sind übersichtlich dargestellt.


Druckfedern Katalog / Druckfedern Sortiment

Druckfedern Katalog – Klicken Sie hier!

Standard-Lieferprogramm für Druckfedern: Katalog herunterladen

Dieser Katalog enthält das Alcomex-Standardlieferprogramm nach DIN 13906. Lagerfedern sind im Katalog nur in Federstahl C75, EN 10270-1 1.1200 oder in Edelstahl 301/302, EN 10720-2 (1.4310) enthalten. Spezielle Druckfedern, sowie Stempelfedern, sind ebenfalls im Katalog enthalten. Den Katalog können Sie hier herunterladen.

Hinweis: Druckfedern nach Ihren Vorgaben

Wenn Sie eine Feder mit anderen Abmessungen suchen, helfen wir Ihnen auch gerne weiter. Wir fertigen nach Muster, Zeichnung oder Kundespezifikation. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Sie unterstützen können.

Kundenspezifisch anfragen

Druckfedern Onlineshop

Sind Sie Privatkunde und möchten Sie Druckfedern kaufen im Webshop? Alle im Druckfeder Katalog genannten Standardfedern finden Sie auch in unserem Druckfedern Shop. Indem Sie eine Kundenkonto erstellen, speichert unser System Ihre Bestellungen. So können Sie sich einfach jederzeit Ihre Bestellungen anzeigen lassen und erneut bestellen.

Zum Druckfedern Shop

Alcomex Druckfedern

Alcomex bietet eine schnelle Lieferung für Druckfedern. Druckfedern werden ab Lager geliefert. Druckfedern werden aus Federstahl EN 10270-1 und Edelstahl 1.4310 hergestellt.

Die Druckfedern sind aus rundem Federstahldraht gefertigt, die Feder hat eine zylindrische Form mit linearer Federkennlinie und konstanter Steigung. Die Federn werden nach Güteklasse 2 (mittleres Toleranzfeld) nach DIN EN 15800 gefertigt.

Die richtige Feder können Sie im Alcomex Druckfedern Shop ganz einfach per Filter auswählen und bestellen.

Katalog Druckfedern

  • Druckfedern aus Federstahl EN 10270-1, nicht rostfrei haben eine maximale Temperatur von 80 Grad. Alcomex bietet diese Druckfedern ab Lager von Drahtstärke (d) 0,2 bis 12,0 mm an.
  • Druckfedern aus Edelstahl EN 10270-3, Werkstoffnummer: 1.4310, haben eine maximale Betriebstemperatur von 200 Grad. Diese Federn können Sie ab Lager in den Drahtstärken (d) 0,2 bis 10,0 mm bestellen.
  • Alcomex bietet auch Oberflächenbehandlung an. Bei Druckfedern aus Federstahl ist Öl nach der Wärmebehandlung Standard.
  • Edelstahl-Druckfedern erhalten nach der thermischen Behandlung keine weiteren Behandlungen. Alcomex kann Ihnen gegen Aufpreis auch andere Oberflächenbehandlungen anbieten.

Wickelrichtung, Federenden und Setzen

Unsere Druckfedern sind standardmäßig rechts (im Uhrzeigersinn) gewickelt. Bei Druckfedern mit einer Drahtstärke von weniger als 0,9 mm werden diese nur aufgelegt und nicht geschliffen. Wenn eine Druckfeder Drahtstärken über 1,0 mm hat, werden diese standardmäßig angelegt und geschliffen. Alle Alcomex-Standard-Druckfedern sind standardmäßig wärmebehandelt, vorgespannt und beim Abwickeln entspannt.

Anzahl der Umdrehungen und Produktionskompensation

Der Wert „n“ gibt die Anzahl der elastischen Windungen an. Je nach Anzahl der Federwindungen werden 2 weitere Windungen hinzugefügt, um die optimale 180 Grad Position der Endwindungen zu erreichen. Da sich bei Alcomex (DIN EN 15800) die Federeigenschaften (wie: Windungsdurchmesser (De), Länge (L0) und maximale Kraft (Fn)) auf die Anzahl der Federwindungen (n) beziehen, ist es daher nicht immer möglich eine exakte 180-Grad-Enddrehung zu fertigen.

Knicken der Druckfedern

Bei Druckfedern besteht Knickgefahr. Die Knickgefahr ist abhängig von der Federgröße, Führung und Lagerung. Wenn eine Druckfeder in eine Hülse eingelegt oder durch den Dorn verstärkt wird, ist die Gefahr des Abknickens ausgeschlossen. Wenn Sie dies in Ihrer Anwendung nicht verwenden, hängt das Ausknicken vom Lager ab.

Die Knickgrenze „Lk“ gilt für das Federendlager mit dem Lagerbeiwert v=0,5 nach EN 13906-1

„Lk“ steht für die Zugfederlänge, bei der Knickgefahr besteht. Die Feder kann ohne Risiko gespannt werden, wenn der Wert „Lk“ 0 ist.

Federprüfung

Alle Alcomex Druckfedern werden standardmäßig qualitätsgeprüft. Dies geschieht in unserer eigenen Versuchsabteilung. Die im Katalog genannten Druckfedern sind nach DIN ISO 2859-1 getestet.        Das Testverfahren basiert auf einer Federprobe. Dieser Plan ist für Standardfedern und einen Prüfwert von AQL = 1,0. Wir können alle Prüfvorschriften für Sie dokumentieren. Folgende Werkszeugnisse können wir Ihnen anbieten:

Werksbescheinigung nach:

  • EN 10204-2.1 (DIN 50049-2.1)
  • EN 10204-2.2 (DIN 50049-2.2)
  • EN 10204-3.1B (DIN 50049-3.1B)

Berechnung und Toleranzen

  • Die Druckfedern werden nach EN 13906 Teil 1 berechnet.
  • Die Druckfedern werden nach EN 13906 Teil 1 berechnet.
  • Die Druckfedern sind nach Güte Grad 2, DIN EN 15800 gefertigt.
  • Drahtdurchmesser Toleranzen basieren auf DIN 2076.

Dynamischer Einsatz der Druckfeder

Die Druckfederwerte bei dynamischer Belastung werden erst ab einem Drahtdurchmesser von 0,8 mm mit kugelgestrahlter Oberfläche erreicht. Auf nicht gestrahlten Gegenständen werden dynamische Werte bis zu einer Drahtstärke von 0,75 erreicht. Dies ist möglich, wenn Sie Alcomex anweisen, die Feder mit diesen Abmessungen zu bearbeiten.

Bitte kontaktieren Sie uns.

logo alcomex